No No Follow Weblogs - Wahre Worte

Google hat bestätigt, dass No Follow Links keine Wertigkeit zugesprochen wird. Sie werden bei der Pagerank-Bewertung nicht beachtet. Wordpress und andere CMS-systeme setzen standartmäßig no follow ein.

Seiten, die mit no follow verlinkt werden, erhalten so ein schlechteres Ranking, da die Links bei der Rechnung schlicht und einfach nicht beachtet werden.

Was ist das große Problem an der Geschichte?
Der Pagerank berechnet sich zum Teil aus den Backlinks. Mittels vieler Kommentar-Posts in No No Follow Blogs wäre es ohne weiteres möglich relativ schnell in den SERPs (den Suchergebnisseiten) nach oben zu schnellen, da man von vielen revelanten Seiten gelinkt wurde. Dass der Link nicht selbst gesetzt wurde ist zunächst egal.

Warum mache ich meinen Blog zum No No Follow Blog?

Viele sagen, dass sie für ein offenes Web sind und wollen, dass auch andere Webseiten von Bloggern so von Google gefunden und entsprechend geranked werden sollen.

Ich glaube, dass dies längst nicht immer die Motivation der No No Follow Blogger ist. Wordpress Blogs sind standartmäßig mit No Follow ausgestattet, Kommentarlink hat somit keine Wertigkeit. Wenn ich(no no follow blogger) das No Follow nun entferne und meine Seite als No no Follow Seite anpreise, bzw. anpreisen lasse, dann habe ich mehr Besucher.

Jetzt werden viele aufschreien und sagen “Das stimmt nicht, ich will keine Spammer”. Pustekuchen. Ich habe selbst eine Liste mit No No Follow Blogs gepostet, sie aber wieder entfernt. Es kamen zwar Emails mit “BItte nehme unsere Seite raus” aber zu meiner Überraschung kamen weit mehr Mails mit “Hey, wir haben auch No no Follow, nimm uns bitte auf”.

Ich kann euch sagen, die Sache ist schwammig. Ist jemand, der einen kommerziellen Link hinterlässt, aber einen guten 80-Wort Kommentar hinterlässt wirklich ein Spammer? Und was ist mit dem Zufallsblogger, der einfach mal ein “Hallo” hinterlässt? Ist der ein Spammer?

Geht der Trend zu überqualifizierten 200-Wort Posts von kommerziellen Personen, damit die Posts nicht gelöscht werden? Und dnach wieder zu 1-Wort Posts, damit man keine Angst haben muss als kommerzieller Webmaster bezeichnet zu werden, der die Absicht hat, dass sein Kommentar erhalten bleibt? Vieleicht Zukunftsvisionen :)

Der Blogger hat qualifizierte Kommentare, und der Poster hat die gewollten Backlinks. Wären dann nicht beide glücklich? Zwar wäre der Post nur aus der Motivation entstanden einen Backlink zu bekommen, aber das ist ja nicht erkennbar.

http://www.no-nofollow.de/ ist ein Verzeichnis, in dem No No Follow Blogs eingetragen werden.

Es gibt hier eine Greylist, in der Webmaster eingetragen werden, die die Liste offenbar zum Linkaufbau nutzen. Das wird von den Betreibern verurteilt.

Dann frage ich mal: Warum macht ihr dann eine Liste mit No No Follow Weblogs? Warum sind No No Follow Weblogs besser als No Follow Weblogs? Es ist doch sonnenklar, dass Leute mit kommerziellem Hintergrund dieses Verzeichnis nutzen werden. Und das verurteilt ihr? Ihr stellt die Mittel. Was soll ich denn machen? Ich surfe auf 10 dieser Seiten, hinterlasse auf 4 Seiten einen Kommentar, und schon stehe ich in der Liste? Ganz toll…

Hallo Leute, hier habt ihr 2000 Pistolen mit Munition. Aber wehe, jemand wird erschossen,…..

Fazit: Es gibt keine Lösung für das Problem.

Noch ein Nachtrag. Es gibt auch Leute, die schreiben in Kommentare ganze Aufsätze, “Ja, mich beschäftigt die Thematik No NO Follow auch schon lange,……….”(200 Worte). Und dann zum Schluss erfolgt ein Backlink auf Kredit-Finanzen, etc.

Findet euch damit ab, das Internet ist frei.

Links:

No No Follow - Pro und Kontra
Zuviele Blogs mit no Follow?
No No Follow up
No No Follow Spammer
Blog ohne NoFollow
Blogato unterstützt No No Follow
No No Follow, Fight Spam, not Blogs
Ranking News does Follow
Das ewige No No No NoFollow-Thema

9 Responses to “No No Follow Weblogs - Wahre Worte”

  1. Seiten, die mit no follow verlinkt werden, erhalten so ein schlechteres Ranking, […]
    Diese Formulierung suggieriert ja, dass man Seiten damit schaden könnte, in dem man mit NoFollow auf sie verlinkt. Das Ranking wird natürlich nicht schlechter, sondern kann einfach durch NoFollow-Links nicht besser werden.

    Bezüglich der NoNoFollow-Liste: sicherlich wird die von einigen missbraucht, um ein paar verwertbare Links zu ergattern, allerdings frage ich mich dabei, was das groß bringen soll. Da man keine Keywords unterbringen kann (diese Kommentare werden ja in der Regel schnell gelöscht), sind die Links eh nicht sonderlich nützlich im Hinblick auf das Ranking. Warum also überhaupt die Mühe machen, manuell ein paar Zeilen zu schreiben, um einen Link zu bekommen, der eh nicht sonderlich viel zählt?

    Fakt ist aber, es machen nunmal einige Leute und die große Anzahl der Kommentare sind wirklich dämlich, mal ganz abgesehen von Ergüssen derjenigen, die von ihren Eltern auf “Kredit”, “PKV”, “Versicherungsvergleich”, etc. getauft wurden.

    Sinnvolle Kommentare stören mich nicht, aber Kommentaren von Leuten, die systematisch ein Blog nach dem anderen abgrasen (und wenn man mit mehreren Blogs in einigen solchen Listen vertreten ist, kann man das gut nachvollziehen) und einfach nur Mist hinterlassen, dann stört mich das schon und dann wird editiert und die URL wandert auf die Blacklist.

  2. Ich denke auch, daß sinnvolle Kommentare in Ordnung sind, aber wenn sollte man wenigstens auch einen “normalen” Namen verwenden, nicht wie die Leute “die von ihren Eltern auf “Kredit”, “PKV”, “Versicherungsvergleich”, etc. getauft wurden” …

  3. Ich stimme mit Marc überein. Größtenteils auch mit Daniel

  4. @admin Sorry, aber haben dich die Eltern wirklich “admin” getauft, weil du mir Marc übereinstimmst? 8)
    Bin ebenfalls der Meinung, dass man Kommentare regelmäßig überprüfen und eventuell erst freischalten sollte, statt dem no follow.
    (Bitte den Kommentar von vorhin löschen, habe mich leider vertippt)

  5. Eben! Das WWW ist frei und von daher kann jeder machen und soll jeder machen was er will. Was Marc erwähnt hat, sehe ich genauso (sorry mein Name ist in Klammern), aber es ist leider wichtig….
    Viel Erfolg euch trotzdem!
    Grüße aus Berlin
    Robert

  6. das thema ist na klar sehr umfangreich. wer von den webmastern versucht nicht auf diese Art und Weise mal ein paar Links zu ergattern?? zu themen die ihn interessieren und auch zu themen die ihn weniger interessieren.. solange die kommentare sinnvoll sind, finde ich dabei nichts verwerfliches…

    lg carsten

  7. Ich finde es auch grausam das Wordpress dies standardmäßig innehat, damit schaden die Blogger doch nur sich selbst …, also ich habe auch dofollow aktiviert und finde man sollte es auch weiterhin unterstützen ;).

  8. When I initially commented I clicked the “Notify me when new comments are added” checkbox and now each time a comment is
    added I get four e-mails with the same comment.
    Is there any way you can remove people from that service?
    Thanks!

  9. I’m not that much of a іnternet reader tο be honest but your ѕites really nice, keep іt up!
    I’ll go ahead and bookmark your website to come back in the future. Cheers

Leave a Reply